Aubergine

Kalorien: 24 kcal
Proteine (Eiweiß): 1.2 g
Fette: 0,1 g
Kohlenhydrate: 4,5 g


Aubergine ist der Name der Frucht einer einjährigen Pflanze der Familie der Solanaceae, deren nächste Verwandte die Tomaten und Kartoffeln sind. Aubergine ist eine große Beere, obwohl wir es gewohnt sind, Auberginen als Gemüse zu betrachten. Sie haben eine zylindrische, birnenförmige, seltener runde Form. Die Farbe der Auberginen hängt von der Sorte ab. Die bekannteste Farbe ist von hellviolett bis dunkel lila.

Die Farbe der Früchte variiert je nach Sorte und Reifegrad von milchig bis goldweiß, von hellviolett bis dunkelviolett. Die köstlichsten sind blau-schwarzen länglichen unreifen Früchte. Im inneren sind normalerweise nur wenige Samen und der Geschmack von Beeren ist zart und gesund.

Aubergine hat ein dichtes, elastisches Fruchtfleisch. Die Samen sind klein, flach, tropfenförmig oder länglich. Normalerweise werden die Samen nicht entfernt. Die Auberginen werden vollständig beim Kochen verwendet. Man ist der Meinung, dass man vor dem Kochen die Auberginen salzen und einige Zeit stehen lassen muss, damit die Bitterkeit verschwindet. In modernen Auberginen-Sorten ist fast kein bitterer Geschmack vorhanden, daher braucht man diese Methode nicht anzuwenden.


Die Geschichte der Auberginen


In seiner wilden Form wuchs Aubergine in Ostindien, vor mehr als 1500 Jahren wurde sie jedoch in China und in den Ländern Zentralasiens angebaut. Dieses Gemüse hat sich dank der Araber verbreitet, die die Auberginen in Afrika und im europäischen Mittelmeerraum eingeführt haben.


Aubergine Kalorien


Kaloriengehalt der Aubergine beträgt 24 kcal pro 100 Gramm Produkt.


Aubergine Nährwerte und Inhaltsstoffe


Auberginen enthalten in großen Mengen grobe Ballaststoffe, die, ohne verdaut zu werden, aus dem Körper ausgeschieden werden und Giftstoffe und Abfallstoffe mitnehmen. Die Zusammensetzung von Auberginen enthält Anthocyane, Substanzen, die eine starke vorbeugende Wirkung und Schutzeigenschaften haben. Wegen Kalium ist Aubergine nützlich für ältere Menschen und alle, die Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben. Das Produkt hilft, den Spiegel des «schlechten» Cholesterins zu senken, und ist an der Normalisierung des Wasser-Salz-Gleichgewichts des Körpers beteiligt. Das Essen von Auberginen wird gegen Gicht, Arthritis und Arteriosklerose empfohlen.

Auberginen sollten von Menschen mit Problemen des Gastrointestinaltrakts mit Vorsicht verwendet werden. Grobe Ballaststoffe können zur Verschlimmerung chronischer Erkrankungen wie Gastritis und Geschwüre führen. In seltenen Fällen wird eine individuelle Unverträglichkeit des Produkts festgestellt.


Aubergine und Abnehmen


Auberginen mit niedrigem Kaloriengehalt und hohem Nährwert sind in vielen Diäten enthalten, z. B. bei vegetarischen Diäten oder Diäten nach dem glykämischen Index. Es handelt sich natürlich um Auberginen, die ohne Butter zubereitet, gekocht, gegart oder gegrillt wurden.


Auswahl und Lagerung von Auberginen


Beim Kauf von Auberginen müssen Sie die Früchte sorgfältig auf Beschädigungen, Dellen und dunkle Flecken untersuchen. Die Aubergine sollte eine dichte, ziemlich feste Struktur haben, wenn sie mit dem Finger gedrückt wird, ist eine kleine Erhebung zulässig, und wenn sich eine tiefe Fossa gebildet hat, muss der Kauf abgebrochen werden.

Auberginen werden am besten im Kühlschrank in einem speziellen Gemüsefach ohne Verpackung gelagert. Frische Auberginen können für 2-3 Wochen ihre wohltuenden Eigenschaften behalten und schmecken.


Aubergine beim Kochen


Die Verwendung von Auberginen beim Kochen ist eine faszinierende Tätigkeit. Es gibt eine große Auswahl an Auberginengerichten, man kann fast jeden befriedigen, auch Feinschmecker. Auberginen werden gekocht, gebraten, gedünstet, gebacken und gegrillt. Sie werden perfekt mit Tomaten, Knoblauch, Koriander, Paprika, Walnüssen kombiniert. Beim Braten ist zu berücksichtigen, dass Auberginen stark das Öl absorbieren, sodass Sie die gebratene Speise für eine Diät vergessen können.

Weitere Informationen über Auberginen finden Sie im Videoclip "So gelangt die Aubergine in den Supermarkt" in der TV-Sendung "Galileo".