Fastentag mit Grapefruit (Schinken, Tee, Honig, Gemüse)

Der Fastentag mit Grapefruit wird für den menschlichen Körper als am wichtigsten erachtet. Grapefruit ist reich an lebenswichtigen Vitaminen (A, PP, C, B1, B2, B5, B6, B9), Ballaststoffen, Mineralien (Magnesium, Kalzium, Kalium, Phosphor) und anderen Spurenelementen. Das Wichtigste in Grapefruit sind jedoch die Enzyme, die zur Fettverbrennung beitragen.

Mit einem Fastentag mit Grapefruit verlieren Sie also bis zu 2 Kilogramm Übergewicht.


Grapefruit enthält auch ätherische Öle. Sie helfen dabei, den Stoffwechsel anzuregen, die Verdauung zu verbessern und die Verarbeitung von Lebensmitteln zu erleichtern. Wenn Sie Fastentag mit Grapefruit (nicht öfters als ein Mal pro Monat) durchführen werden, werden Sie keine Lethargie und Müdigkeit empfinden. Grapefruit enthält Komponenten, die eine schlechte Laune unterdrücken.


Die Essenz des Fastentages mit Grapefruit

Die Essenz des Fastentages ist, dass Sie den ganzen Tag vor jeder Mahlzeit Grapefruit essen müssen (auf diese Weise bereiten Sie den Körper auf die Fettverbrennung vor). Grapefruit enthält viel Vitamin C (daher wird Erkältung vorgebeugt) und wenig Kalorien (pro 100 Gramm des Produkts sind es nur 35 Kilokalorien). Somit stärken Sie nicht nur Ihr Immunsystem und reduzieren das Gewicht, sondern verlängern Ihre Jugend und erhalten Ihre Gesundheit.


Fastentag mit Grapefruit: Das Rezept

Im Laufe des Tages sollten Sie 1,5 kg Grapefruits essen und diese in 5 Portionen aufteilen (Sie sollten sie unbedingt vor den Mahlzeiten essen).

Die Tagesration:

  • 50 Gramm Schinken + eine Tasse grünen Tee mit einem Löffel Honig (Frühstück),
  • eine Portion frischer Gemüsesalat + grüner Tee oder Kaffee (Mittagessen),
  • eine Portion gekochtes mageres Fleisch + eine Portion grünen Salat + Tee mit einem Löffel Honig (Abendessen).
Sie können grünen Tee und stilles Wasser in unbegrenzter Menge trinken.


Fastentag mit Grapefruit: Die Bewertung

Der Fastentag mit Grapefruit hilft bei der Wiederherstellung der Leber, stärkt das Nervensystem, verbessert den Verdauungstrakt, steigert die Effizienz und Aufmerksamkeit, normalisiert den Stoffwechsel, stärkt das Immunsystem und regt den Darm an.

Der Fastentag mit Grapefruit ist für Personen mit Magenproblemen (Gastritis mit hohem Säuregehalt, Magengeschwür) kontraindiziert. Es muss auch daran erinnert werden, dass diese Frucht allergische Reaktionen hervorrufen kann.

Bevor Sie mit dem Fastentag beginnen, müssen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten konsultieren.