Sport nach dem Essen: Was müssen Sie wissen

Die Ernährungsplanung vor dem Training wird aktiv in Fitness-Kreisen diskutiert. Niemand kann aber eine definitive Antwort geben. Erstens, jede Art von Training hat seine eigenen Regeln. Was für Krafttraining geeignet ist, ist für Yoga nicht geeignet. Zweitens ist jede Person individuell. In diesem Artikel geben wir die grundlegenden Regeln und Richtlinien zur Planung der letzten Mahlzeit vor sportlichen Aktivitäten.


Kann man sofort nach dem Essen Sport treiben?

Fitnesstrainer sind sich einig, dass man nach dem Essen nicht trainieren kann. Jedes Produkt braucht Zeit, um vom Körper aufgenommen zu werden. Eine reichhaltige Mahlzeit, wie Frühstück, Mittag- oder Abendessen, wird länger absorbiert - 2-3 Stunden. Ein leichter Protein-Kohlenhydrat-Snack, wie ein Apfel und ein Proteinshake, wird schneller verdaut - 45-60 Minuten. Zu verschiedenen Tageszeiten werden Produkte unterschiedlich verdaut. Schnellere Verdauung von Speisen findet mittags statt - von 12:00 bis 15:00 Uhr. Am Morgen und am Abend ist die Geschwindigkeit der Verdauungsenzyme niedrig.

Nach dem Essen stürzt das Blut in den Magen und bei sportlichen Aktivitäten brauchen es die Muskeln. Die aktiven Bewegungen nach dem Essen erzeugen eine hohe Belastung für das Verdauungssystem. Sport nach dem Essen kann einen schweren Magen, Benommenheit, Schwäche, Übelkeit und Krämpfe des Verdauungstraktes verursachen.

Konzentrieren Sie sich auf die Grundregeln der Ernährungsplanung vor dem Sport und Ihr eigenes Wohlbefinden.


Regeln der Ernährung vor dem Krafttraining


Vor dem Krafttraining im Fitnessstudio müssen Sie 1,5 Stunden davor essen, wenn es sich um eine komplette Mahlzeit aus komplexen Kohlenhydraten und fettarmen Proteinquellen handelt. Wenn die letzte Mahlzeit vor 3-4 Stunden stattfand, machen Sie einen leichten Snack ca. 30-45 Minuten vor dem Training aus schnell verdaulichen Lebensmitteln. Frischkäse mit Beeren oder Omelett mit Gemüse und Brot wird eine ausgezeichnete Option sein.

Nach dem Training müssen Sie nicht unbedingt sofort zum Kühlschrank eilen, um was zu essen. Essen Sie die übliche Mahlzeit nach 45-60 Minuten.


Regeln der Ernährung vor dem Cardio


Vor dem Ausdauertraining müssen Sie 1,5-2 Stunden davor essen. Dies gilt für alle Mahlzeiten. Keine Snacks vor dem Cardio. Die Ausnahme - wenn Sie hungrig sind, machen Sie einen leichten Snack für 150-200 kcal 30-45 Minuten vor dem Training. Wählen Sie nur proteinreiche Lebensmittel - ein Protein-Shake, Omelette aus Eier ohne Eigelb, ein Glas Joghurt.


Für High-Intensity Cardio gelten die gleichen Regeln der Ernährung, wie vor dem Krafttraining. Der Körper arbeitet während des HIIT im anaeroben Modus und braucht mehr Energie.

Nach dem Cardio können Sie in 45-60 Minuten essen. Nach dem Cardio-Training verbrennt der Körper noch eine Weile Fett. Eine Mahlzeit sofort nach dem Training wird den Prozess der Kalorienverbrennung stoppen.


Regeln der Ernährung vor Yoga oder Pilates


Zwischen dem Essen und Yoga, Pilates oder Tanzen müssen Sie eine lange Zeit warten - 2 Stunden nach einem leichten Snack und 4 Stunden nach einer normalen Mahlzeit. Yoga-Lehrer glauben, dass das Essen kurz vor dem Yoga den Energiefluss stören wird, aber stimmen gleichzeitig zu, dass, wenn Sie physiologischen Hunger und inhärente Schwäche fühlen, es notwendig, etwas Leichtes zu essen.

Im Durchschnitt können Sie 40-60 Minuten nach einem ruhigen Training Ihre geplante Mahlzeit essen.


Alle obigen Empfehlungen können abhängig von den individuellen Eigenschaften jeder Person variieren. Konzentrieren Sie sich auf die vorgeschlagenen Bereiche und passen Sie die Zeit der Mahlzeiten so an, dass Sie während des Trainings keinen schweren Magen haben oder hungrige Schwäche verspüren.