Stoffwechsel ankurbeln: 6 bewährte Tipps


Um abzunehmen, müssen Sie lediglich Ihren Stoffwechsel ankurbeln. Ein solches Stereotyp existiert unter die Menschen, die sich das Ziel gesetzt haben, zusätzliche Kilos loszuwerden. Und zum Teil gilt die These: Je aktiver der Körper die Nahrung in Energie umwandelt, desto leichter schmilzt überschüssiges Körperfett.

In diesem Artikel präsentieren wir 6 bewährte Tipps, um den Stoffwechseln anzukurbeln.

1. Essen Sie dunkle Schokolade


Viele Menschen wissen, dass die Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil (70 %) den Stress perfekt bewältigen kann. Es stellt sich jedoch heraus, dass dies nicht die ganze Magie ist, die in der Tafel Schokolade steckt.

Wissenschaftler haben herausgefunden: Es reicht aus, 40 Gramm dieses Kakaoprodukts täglich zu sich zu nehmen - und in zwei Wochen wird der Stoffwechsel deutlich beschleunigt.

Dies beinhaltet auch die Normalisierung der Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin. Infolgedessen wandelt der Körper die Nahrung aktiv in Energie und nicht in Fett um.


2. Treiben Sie Sport


Ein 10-15-minütiges aktives Training in Bezug auf die Stoffwechselbeschleunigung ist oft effektiver als eine einstündiges Krafttraining oder ein durchdachter Yoga der gleichen Dauer.

In den USA ist Intervalltraining mit hoher Intensität seit langem beliebt. Hierbei handelt es sich um Übungen, bei denen kurze Aktivitätszeiten mit kurzen Ruhezeiten durchsetzt sind.

Schnell 20 Liegestützen - 20 Sekunden Pause - wieder 20 Mal Liegestützen. Eine Minute Seil springen - 15 Sekunden lang Pause - wieder eine Minute Sprünge. 4-5 solcher Zyklen einmal täglich (oder sogar einmal in ein paar Tagen) reichen aus, um den Stoffwechsel innerhalb von zwei Wochen deutlich anzukurbeln.

Die Gründe für die Beschleunigung sind unterschiedlich. Insbesondere die Aufnahme von Lipiden und Glukose - den «Bausteinen», aus denen das Fett gebildet wird, verbessert sich. Außerdem gewöhnt sich der Körper daran, mehr Sauerstoff zu verbrauchen - der Hauptfettbrenner. Aus diesem Grund steigt der Kalorienverbrauch nach einem kurzen, aber intensiven Training für lange Zeit (von einigen Stunden bis zu einem Tag) auf. Apropos Sauerstoff ..


3. Atmen Sie tief


Manchmal lesen Sie über die nächste Diät - und Sie möchten einfach nur seufzen. Und es ist richtig! Tiefes Atmen ist ein viel effektiverer Weg, um Gewicht zu verlieren, als strikte Diätbeschränkungen (im Allgemeinen werden Sie sich durch harte Diäten eher zunehmen als abnehmen)

Und die Logik hier ist einfach: Je tiefer Sie atmen, desto mehr Sauerstoff gelangt in das Blut und desto aktiver wird der Prozess der Verarbeitung von Nahrungsmitteln, einschließlich Fetten und Zucker, zu Energie.


4. Trinken Sie kaltes Wasser


Jeder, der abgenommen hat, hat wahrscheinlich gehört: Wenn Sie 20-30 Minuten vor einer Mahlzeit ein Glas Wasser trinken, essen Sie weniger. Aber wussten Sie, dass, wenn Sie das Wasser direkt aus dem Kühlschrank trinken, wird dieser Effekt mindestens verdoppelt.

Kaltes Wasser füllt nicht nur den Magen (was bedeutet, dass Sie sich satt fühlen), sondern führt auch dazu, dass der Körper zusätzliche Kalorien zum Erwärmen vom Wasser ausgibt. Ein halber Liter Wasser - und die Stoffwechselrate steigt um 30 %.


5. Essen Sie vor dem Schlafengehen


Aus der Sicht derjenigen, die versuchen, das Gewicht zu halten oder abzunehmen, klingt dies blasphemisch. Wissenschaftler der University of Florida stellten jedoch fest: Ein leichter Snack vor dem Schlafengehen kann den nächtlichen Stoffwechsel ankurbeln, insbesondere die Verarbeitung von Fetten verstärken.

Ja! Ein leichter Snack in diesem Zusammenhang besteht aus einem Anteil von nicht mehr als 150 kcal, wobei Protein (Eiweiß) dominiert.


6. Schlafen Sie genug


Schlafmangel ist ein sicherer Weg, um den Stoffwechsel zu verlangsamen und an Gewicht zuzunehmen. Insbesondere der Mangel an Schlaf senkt drastisch den Leptinspiegel - ein wichtiges Hormon, das den Energieverbrauch und den Appetit reguliert.

Um nicht einen Stab in die Räder des eigenen Stoffwechsels zu stecken, versuchen Sie regelmäßig und genug zu schlafen. Denken Sie daran: Bei der Normalisierung des Gewichts ist es nicht weniger wichtig als regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung.